Systemische Familien-, Struktur- und Organisationsaufstellungen



Systemisches Familienstellen ermöglicht uns, die oft im Verborgenen wirkenden Kräfte innerer Leitbilder sichtbar zu machen. Mit Hilfe dieser Methode werden innere Bilder über die Familie, das Team, die Organisation, das Anliegen etc., mit Hilfe der Gruppe oder Gegenständen räumlich "aufgestellt".

 

Familiäre Beziehungsmuster die sonst unsichtbar unser Leben prägen, können einfach und direkt erfahren werden, wobei in einem achtsamen Prozess die Erkenntnisse genutzt werden, um mit Hilfe von "Umstellungen" und "Prozessarbeit" heilsame Lösungsbilder zu entwickeln.

 

Da niemand als Einzelperson in einem Leerraum agiert sondern in eine spezifische Umgebung (Partner, Familie, Firma) eingebunden ist, hilft uns ein Verständnis der zugrunde liegenden Struktur ("das System") gute Entscheidungen zu treffen.

 

Die Methoden der Arbeit sind: Familienaufstellungen nach Bert Hellinger, Rituale, Meditation, Rollenspiele, Arbeiten mit Archetypen, Innere Kind-Arbeit.

 

Sie sollen unseren Blick von den Problemen auf deren Lösungen lenken und uns so helfen, mit unserem Leben und seinen Herausforderungen besser umzugehen, zuzustimmen wie es ist und so angemessene Plätze in unserer Familie sowie in unserem Leben zu finden.

 

Aufstellungen eignen sich besonders für Menschen,

  • Die sich immer wieder in ähnlichen Konfliktsituationen befinden
  • Deren Partnerschaften nicht klappen
  • Die mit einem Mitglied ihrer Ursprungs- oder Gegenwartsfamilie nicht zurechtkommen
  • Die im Berufsleben scheitern
  • Die aus "unerklärlichen Gründen" immer wieder in seelische Enge geraten
  • Die den Verlust eines Menschen nicht bewältigen können

 

 

 

Anmeldung